1253091

Schlanke Videokamera nutzt MPEG4 und SDHC

15.03.2007 | 12:06 Uhr |

Die neue Xacit CG65 bietet 6 Megapixel für Fotos und VGA-Auflösung im Video-Modus.

Sanyo stellt die Xacti Digital Movie CG65 vor. Diese kompakte Videokamera verwendet bei der Speicherung der Videobilddaten das Komprimierungsformat MPEG4 AVC/H.264. Aufgezeichnet werden Videos in voller VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) und Fotos mit 6 Megapixel auf SD-Karte. Die Kamera ist mit einem schwenkbaren 2,5-Zoll-Display ausgestattet und kann über die USB-Schnittstelle aufgeladen werden. Mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 7.200 bei Fotos und Videos entstehen schon bei einer Lichtstärke von nur 2 Lux hochwertige Aufnahmen, so Sanyo.

Besonders hervorzuheben ist bei der neuen Xacti Digital Movie CG65 laut Hersteller die Technologie zur Korrektur von Unschärfen: Der direkt im CCD integrierte Gyro-Sensor erkennt Richtung und Stärke der Verwacklungen. Basierend auf Messwerten korrigiert ein digitaler Filter dann die verwackelten Bildinhalte. Zusätzlich dazu ist die Kamera mit einem digitalen Bildstabilisator ausgestattet, der für verwacklungsfreie Videoclips bei unruhiger Kameraführung sorgt. Die Xacti Digital Movie CG65 wird voraussichtlich im April 2007 für rund 450 Euro im Fachhandel angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253091