154346

Schlange stehen vor PC-Shop: Windows XP verschenkt

25.10.2001 | 10:37 Uhr |

Wie bringt man Windows XP am schnellsten unter die Leute? Indem man es verschenkt. Das muss sich ein Computer-Händler im neuseeländischen Auckland gedacht haben. Allerdings mussten interessierte Microsoft-Freaks drei Voraussetzungen erfüllen: Früh aufstehen, Schlange stehen - und fünf magische Worte sprechen.

Wie bringt man Windows XP am schnellsten unter die Leute? Indem man es verschenkt. Das muss sich ein Computer-Händler im neuseeländischen Auckland gedacht haben. Allerdings mussten interessierte Microsoft-Freaks drei Voraussetzungen erfüllen: Früh aufstehen, Schlange stehen - und fünf magische Worte sprechen.

50 Kunden standen bereits um 7:00 Uhr morgens vor der Tür des Computer-Landes von Dick Smith, um eines der sechs Windows-XP-Pakete zu ergattern, die der PC-Händler verschenkte. Nachdem die Tür zum Shop aufgesperrt wurde, stürmten die Kunden den Laden. Diejenigen, die als erstes "Windows XP - yes you can" riefen, konnten eines der sechs Gratis-Pakete in die Arme schließen. "Yes you can" ist das Motto der Marketing-Kampagne von Microsoft, die den Verkaufsstart von Windows XP begleitet.

Die Aktion hatte sich anscheinend herumgesprochen, denn auch in anderen Computerläden tauchten Windows-Freaks auf und riefen die magischen Worte. Doch vergebens - diese Läden beteiligten sich nicht an der Promotion-Aktion.

Der Countdown läuft

Übrigens: Auf der Website von Microsoft zeigt eine Uhr die noch verbleibende Zeit bis zum offiziellen Launch Event in New York mit Bill Gates.

Gratis-Utility erstellt Bootdisketten für Windows XP (PC-WELT Online, 24.10.2001)

"Windows XP": 600.000 Softwarepakete werden ausgeliefert (PC-WELT Online, 19.10.2001)

Windows XP: Werbekampagne startet mit Madonna (PC-WELT Online, 15.10.2001)

PC-WELT: Windows XP-News

0 Kommentare zu diesem Artikel
154346