121500

Lexikonklassiker gratis online verfügbar

11.09.2007 | 15:55 Uhr |

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat die Zenodot Verlagsgesellschaft eine umfassende Lexikon-Seite mit dem Inhalt von 20 Wissenswerken unterschiedlichster Art (unter anderem ältere Brockhausausgaben, Herder, Pierer, Droysen, Mommsen, aber auch das literarische Werke von Kafka) kostenlos für jedermann online verfügbar gemacht. Inklusive der Abbildungen und teilweise zusätzlich mit Faksimiles der Originalseiten. Das Zeno-Projekt ist eine echte Fundgrube für jeden Wissbegierigen und sollte in keiner Bookmarksammlung von Geisteswissenschaftlern fehlen.

Zeno.org heißt eine Website, die derzeit noch Betastatus hat. Doch dessen ungeachtet kann man schon jetzt in einer schier unüberschaubaren Fülle von Klassikertexten stöbern. Denn das von der Zenodot Verlagsgesellschaft (einem Schwesterunternehmen von Directmedia) betriebene Projekt stellt die Inhalte von derzeit 20 Bänden mit 429.420 Artikel und 47.871 Bilder online. Kostenlos und für jeden Internetnutzer problemlos recherchierbar.

Zwar warten keine aktuellen Werke auf Sie, aber die Liste der so online verfügbar gemachten Bücher liest sich wie eine perfekte Klassikersammlung. Unter anderem ist darin der Inhalt der Brockhaus-Ausgaben von 1809, 1837 sowie von 1911 erfasst, aber auch Lexikonveteranen wie Herder und Pierer oder das Damenconversationslexikon.

Neben diesen allgemeinen Nachschlagwerken hat aber auch diverse Spezialliteratur ihren Weg auf zeno.org gefunden . Beispielsweise verschiedene Philosophie-Wörterbücher, zwei Nachschlagwerke zur Mythologie und auch mehrere zeitlose Klassiker der modernen Geschichtsschreibung: Mommsens mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnete "Römische Geschichte" und Droysens namensgebende "Geschichte des Hellenismus". Aber auch Jacob Burckhardts "Griechische Kulturgeschichte" und Eduard Meyers "Geschichte des Altertums" (die einen etwas anderen Fokus hat als typische Geschichtsdarstellung der Antike - sie endet nämlich mit dem 4. Jahrhundert vor Christus) findet man auf zeno.org. Auf Mausklick ist bei einigern Artikeln auch eine Faksimile-Ansicht erhältlich.

Über eine zentrale Suchmaske können Sie übergreifend in allen Bänden nach Artikeln und Bildern gleichzeitig recherchieren. Alternativ können Sie auch mit Hilfe der Übersichtsseiten in den Inhalten stöbern. Wer die Klassiker des Wissens lieber offline nutzen oder zu Hause im Bücherschrank stehen haben möchte, kann die CD-/DVD-Ausgaben über den Shoplink zu Directmedia am rechten Bildschirmrand ordern.

Die Zenodot Verlagsgesellschaft will die Seite offiziell am 29. September 2007 veröffentlichen, Sie können Sie aber schon jetzt nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
121500