249247

Schatz, Toshiba hat die Festplatte geschrumpft

12.01.2004 | 14:35 Uhr |

Toshiba hat den Prototyp einer Festplatte vorgestellt, die kleiner als alle bisherigen Modelle ist. Das Laufwerk ist in etwa so groß wie eine SD-Karte (Secure Digital), allerdings einen Millimeter dicker, teilte Maciek Brzeski, Vice President Marketing bei Toshiba USA, mit. Der auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentierte Prototyp hat eine Speicherkapazität von zwei Gigabyte.

Toshiba hat den Prototyp einer Festplatte vorgestellt, die kleiner als alle bisherigen Modelle ist. Das Laufwerk ist in etwa so groß wie eine SD-Karte (Secure Digital), allerdings einen Millimeter dicker, teilte Maciek Brzeski mit, Vice President Marketing bei Toshiba USA. Der auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentierte Prototyp hat eine Speicherkapazität von zwei Gigabyte. Nach Aussage von Brzeski wird bis Mitte 2004 ein Modell mit 4 Gigabyte Platz fertig sein, bis Ende 2005 eine Variante mit 10 Gigabyte. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner .

Die Festplatte ist im 0,85-Zoll-Format. In PCs kommen meist Harddisks im 3,5-Zoll-Faktor zum Einsatz, in Notebooks dagegen in der Regel in einer Größe von 2,5 Zoll. In MP3-Playern verwenden die Hersteller häufig 1,8 bis 1,0 Zoll kleine Laufwerke. 0,85-Zoll-Modelle gab es bisher noch nicht.

Der Winzling wiegt laut Toshiba weniger als 10 Gramm und hat folgende Abmaße: 32 mal 24 mal 3,3 Millimeter. Konzipiert wurde der kleine Speicherriese zum Einbau in mobilen Geräten und weniger für Wechselmedien, erläuterte Brzeski. Voraussichtlich Ende 2004 sollen erste Produkte auf den Markt kommen, die im Innern eine der neuen Toshiba-Festplatten verwenden.

PC-WELT Testcenter: Festplatten

0 Kommentare zu diesem Artikel
249247