107748

Schach-Duell: Kramnik gegen Fritz endet unentschieden

21.10.2002 | 11:41 Uhr |

Das Schach-Duell Mensch gegen Maschine endete am Samstag mit einem 4-4 Unentschieden. Wie die Organisatoren des Turniers auf ihrer Website mitteilten, würden der Schach-Weltmeister Vladimir Kramnik und das Team hinter dem Schach-Computer Deep Fritz 7 gerne ein Rückspiel veranstalten.

Das Schach-Duell Mensch gegen Maschine endete am Samstag mit einem 4-4 Unentschieden. Wie die Organisatoren hinter dem Turnier in Bahrain auf ihrer Website mitteilten, würden der Schach-Weltmeister Vladimir Kramnik und das Team hinter dem Schach-Computer Deep Fritz 7 gerne ein Rückspiel veranstalten.

Zu Beginn des Turniers sah es so aus, als würde Kramnik ohne Probleme durchmarschieren. Nach den ersten vier Partien stand es 3-1 für den Spieler aus Fleisch und Blut. Nachdem die Entwickler von Fritz Hand an dessen Programmierung legten, konnte der Computer die zwei darauf folgenden Partien für sich entscheiden.

Die letzten beiden Spiele endeten mit schnellen Unentschieden: nach 28 Zügen sowie nach bereits 21 Zügen. "Fritz tritt gegen jeden an, jederzeit und an jedem Ort", so der deutsche Entwickler von Fritz, die Chessbase GmbH. Und weiter: "Wir haben daraus eine Menge gelernt und wir können viel unternehmen, um die Spielstärke von Fritz weiter zu erhöhen."

"Nun ist klar, dass das Programm und der Weltmeister ungefähr gleichstark sind", so Kramnik. Doch nicht alle Wissenschaftler können einem solchen Kräftemessen positive Aspekte abgewinnen. So meint Noam Chomsky, Professor für Linguistic am Massachusets Institute of Technology, das ein derartiger Vergleich so interessant sei wie ein Bulldozer, der bei den Olympischen Spielen den Gewichthebe-Wettbewerb gewinne.

Trotz des Unentschiedens können sich beide Parteien über ein stattliches Preisgeld freuen. Kramnik erhielt 800.000 Dollar, Deep Fritz kassierte 200.000 Dollar. Das Preisgeld von Deep Fritz fließt in voller Höhe in die Stiftung Europäisches Jugendschach zur Förderung des Schulschachs und anderen Kinder- und Jugendschachprojekten.

Schachweltmeister tritt gegen Computer an (PC-WELT Online, 01.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107748