127074

Savage XP: Erster Grafikchip von Via schon im Juni

29.05.2002 | 11:45 Uhr |

Via Technologies plant Medienberichten zufolge schon im Juni den ersten eigenen Grafikchip auf den Markt zu bringen. Der Chip trägt die Bezeichnung "Savage XP" und soll nach dem Willen von Via auf dem Low- und Medium-end-Markt zum Einsatz kommen.

Via Technologies plant schon im Juni den ersten eigenen Grafikchip auf den Markt zu bringen, das berichtet das taiwanesische Nachrichtenmagazin Digitimes unter Berufung auf die allseits bekannten gut informierten Kreise. Der Chip trägt die Bezeichnung "Savage XP" und soll nach dem Willen von Via auf dem Low- und Medium-end-Markt zum Einsatz kommen.

Der Savage XP bietet volle Unterstützung von DirectX 8.0 und kommt wahlweise mit 64 oder 128 Megabyte DDR-Speicher zurecht. Die Bandbreite des Speichers liegt bei 5,7 Gigabyte pro Sekunde. Außerdem bietet der Via-Chip eine Dual-Display-Funktion. Insgesamt soll der Savage XP von der Leistung her mit dem Geforce 4 MX 420-Chip von Nvidia vergleichbar sein. Der Stückpreis des Savage XP: 15 Dollar.

Bisher ist nur bekannt, dass einige Grafikkartenhersteller an einer Verwendung des neuen Via-Chips interessiert sind. Viel größer sei allerdings das Interesse an dem derzeit von Via entwickelten Grafikchip mit dem Codenamen "Columbia". Dessen Performance soll mit der von Nvidias NV25-Chip (Geforce 4) vergleichbar sein.

VIA: Hauptplatine für Pentium-4-Prozessor (PC-WELT Online, 22.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
127074