250533

Sapphire: DirectX-10-Karten für AGP geplant

22.05.2007 | 12:49 Uhr |

Der Grafikkarten-Hersteller Sapphire plant die Veröffentlichung von DirectX-10-Grafikkarten für AGP. Die drei geplanten Modelle basieren auf den von ATI jüngst vorgestellten neuen Grafikchip.

Einer Excel-Tabelle , die von den Servern des Grafikkarten-Hersteller Sapphire heruntergeladen werden kann, ist zu entnehmen, dass Sapphire drei neue Grafikkarten auf den Markt bringen will, die DirectX 10 auf PC-Systemen mit AGP unterstützen.

Die drei AGP-Grafikkarten tragen die Bezeichnung HD2600XT, HD2600Pro und HD2400Pro. Bei der HD2600XT und HD2600Pro kommen jeweils bis zu 512 MBGDDR3-Speicher zum Einsatz und bei der HD2400Pro bis zu 256 MB DDR2-Speicher. Der Grafikkern ist bei der HD2600XT mit 800 MHz getaktet und der Speicher mit 1400 MHz.

Alle drei Modelle werden passiv gekühlt. Nur die HD2600XT benötigt noch zusätzlich über einen 6-Pin-Stecker Strom vom Netzteil. Bei den beiden anderen Modellen reicht die Stromversorgung durch AGP.

Unklar ist, ab wann die AGP-Karten verfügbar sein werden. Die russische Hardware-Site X-Bit geht davon aus, dass die Karten unter 199 US-Dollar kosten, weist aber auch darauf hin, dass die bei AGP-Systemen oft zum Einsatz kommenden CPUs für moderne DirectX-10-Spiele veraltet sein dürften.

0 Kommentare zu diesem Artikel
250533