207290

Sanyo filmt und projiziert in Full-HD-Qualität

Anwender können jetzt ihre Full-HD-Filme, die sie mit der Xacti HD1000 aufgenommen haben, mit dem PLV-Z2000 Heimkinoprojektor ohne Qualitätsverlust auf die Leinwand werfen.

Mit der Sanyo Xacti HD1000 können Anwender Full-HD-Videos drehen und anschließend über den PLV-Z2000 in High-Definition-Qualität im Heimkino vorführen. Sie speichert Videoclips im MPEG-4- AVC/H.264-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf SD-Speicherkarte. Laut Hersteller sollen auf einer 4 Gigabyte großen SDHC-Speicherkarte bis zu 43 Minuten 1080p-Material Platz finden. Fotos schießt sie mit 4 Megapixeln. Die kleine Kamera wiegt gerade einmal 268 Gramm und passt mit den Maßen von 90 x 54 x 112 Millimetern in nahezu jede Tasche. Zur Bildkontrolle dient ein 2,7 Zoll großer TFT-LCD-Monitor. Die Xacti HD1000 ist sowohl in Schwarz als auch in Silber erhältlich. Über die Dockingsstation steht der Kamera eine HDMI-Schnittstelle zum Anschluss an einen HD-TV zur Verfügung.

Beim PLV-Z2000 handelt es sich um einen Full-HD-Beamer mit Lensshift-Funktion, einem besonders geräuscharmen Lüftungssystem sowie einem 3D-Farbmanagementsystem. Eine 14 Bit große Gamma-Korrektur soll für eine natürliche Farbwiedergabe sorgen. Die Bildhelligkeit beziffert Sanyo auf 1.200 ANSI-Lumen, das Kontrastverhältnis soll 15.000:1 betragen. Sicher: Das Objektiv wird von einer automatischen Blende geschützt. Dem Gerät hat der Hersteller gleich 2 HDMI-Ports spendiert. Dank dem 2-fachen Weitwinkel-Zoom ermöglicht der Projektor auch große Projektionen in Wohnzimmern oder in kleineren Räumen. Der PLV-Z2000 ist ab sofort für 2.790 Euro zu haben, die bereits seit September erhältliche Xacti Digital Movie HD1000 schlägt mit knapp 900 Euro zu Buche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207290