209116

Camcorder-Offensive bei Sanyo

Sanyo bringt eine Hand voll Camcorder auf den Markt, darunter zwei Geräte mit Full-HD-Support, die Videos als Vollbilder speichern, und zwei wasserdichte Modelle.

Die beiden Modelle DMX-HD2000 und DMX-FH11 von Sanyo arbeiten mit voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und zeichnen das Videomaterial progressiv auf. Dank ihres 1/2,5 Zoll großen CMOS-Sensors können HD-Geräte auch Standbilder mit 8 Megapixeln speichern. Sie sind jeweils mit einem 10x-Zoom-Objektiv ausgestattet. Die Aufnahmekontrolle erfolgt über das 2,7 bzw. 3 Zoll große Klapp-Display. Während der DMX-HD2000 mit einer Art Pistolengriff gehalten wird, liegt der DMX-FH11 wie üblich in der Hand liegt. Beide Geräte speichern das Videomaterial im H.264-Format auf SDHC-Karten. Der DMX-FH11 verfügt zusätzliche über einen internen Speicher mit einer Kapazität von 8 Gigabyte. Der Sanyo DMX-HD2000 misst etwa 9 x 11 x 6 Zentimeter und knapp 270 Gramm auf die Waage. Der DMX-FH11 fällt mit 5 x 6 x 11 Zentimetern ein wenig kompakter aus, wiegt aber um die 300 Gramm.

Das übrige 3er-Gespann filmt mit 1.280 x 720 Pixeln. Der DMX-CA9 besitzt einen 5x-Zoom und arbeitet wie die Full-HD-Modelle mit einem 1/2,5 Zoll großen CMOS-Sensor. Er fängt Bilder sogar mit 9 Megapixeln ein. Dagegen kommt beim DMX-WH1 mit 30x-Zoom ein 1/6 Zoll großer Sensor mit 1,1 Megapixeln zum Einsatz. In der DMX-CG10 mit 5fach-Zoom verrichtet ein 1/2,33 Zoll großer CMOS-Sensor mit 10,6 Megapixeln seinen Dienst. Ideal für draußen: Der DMX-CA9 und DMX-WH1 sind wasserfest. Während der CA9 eine Stunde lang eine Wassertiefe von 1,5 Metern übersteht, ist der WH1 für Tauchgänge in bis zu 3 Metern Tiefe geeignet. Über Verfügbarkeit und Preise machte Sanyo keine Angaben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209116