72342

Sandisk kündigt "miniSD" an

14.03.2003 | 13:17 Uhr |

Der Flash-Speicherspezialist Sandisk hat auf der CeBIT in Hannover offiziell den neuen Karten-Formfaktor "miniSD" angekündigt. Dessen Kärtchen sollen in etwa nur halb so groß wie aktuelle Secure-Digital-Medien sein.

Der Flash-Speicherspezialist Sandisk hat auf der CeBIT in Hannover offiziell den neuen Karten-Formfaktor "miniSD" angekündigt. Dessen Kärtchen sollen in etwa nur halb so groß wie aktuelle Secure-Digital-Medien sein, wie die Computerwoche berichtet.

Ähnlich wie bei Sonys "Memory Stick Duo" wird es dafür Adapter geben, die in bisherige Steckplätze passen. Binnen Monatsfrist will Sandisk zunächst im technophilen Japan erste miniSD-Kärtchen mit 16 Megabyte Kapazität auf den Markt bringen. Größere Ausführungen mit bis zu 256 Megabyte sollen im Laufe des Jahres folgen.

Beim klassischen SD wird es von Sandisk im zweiten Quartal eine Version mit 512 Megabyte (US-Preis 170 Dollar) und im dritten Quartal ein Modell mit ein Gigabyte für 330 Dollar geben. Im Bereich Compact Flash sollen im Sommer Karten mit zwei Gigabyte (500 Dollar) und vier Gigabyte (1000 Dollar) erscheinen. Konkurrent Lexar Media hatte Anfang des Monats bereits gleich große Karten angekündigt.

PC-WELT Test: Digitalkameras

PC-WELT-Topliste: Digitalkameras

PC-WELT Special: Digitale Fotografie

0 Kommentare zu diesem Artikel
72342