58124

Sandisk: Neue USB-Sticks für den Einsatz in Unternehmen

05.06.2007 | 11:01 Uhr |

Sandisk hat zwei neue USB-Sticks vorgestellt: den Cruzer Professional und den Cruzer Enterprise. Beide USB-Sticks sind für Unternehmen gedacht und sollen dabei helfen, Unternehmensdaten effektiv zu schützen.

Sandisk hat mit dem Cruzer Professional und dem Cruzer Enterprise zwei neue USB-Sticks auf auf den Markt gebracht. Beide Sticks bieten Passwortschutz und eine 256-Bit-Verschlüsselung. Die Laufwerke unterstützen Systeme auf denen Microsoft Windows 2000, XP, Vista oder Windows Server 2003 läuft und bieten eine Lesegeschwindigkeiten von 24 MB pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeit von 20 MB pro Sekunde.

Cruzer Professional wurde für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt, die an einem Basis-Schutz ihrer Dateien, Dokumente, Videos und Präsentationen interessiert sind. Der Cruzer Professional erlaubt es Nutzern dabei einen Passwort-geschützen Bereich - "privacy zone" genannt – aufzubauen, dessen Anteil am Speicherplatz vom Nutzer individuell festgelegt werden kann. Bereiche außerhalb des mittels Passwort geschützten Bereichs können dagegen von jedem angesteuert werden, so Sandisk.

Der Cruzer Enterprise wurde für Unternehmen mit strengen Anforderungen an die Sicherheit entworfen. Bei dem High-End-USB-Stick ist ein Passwortschutz für alle auf den Laufwerken gespeicherten Daten zwingend notwendig - der Diebstahl oder der Zugriff auf Daten bei gestohlenen oder verloren gegangenen Sticks soll dadurch verhindert werden. Damit ausreichend sichere Passwörter verwendet werden, bietet der Cruzer Enterprise einen speziellen Setup-Prozess.

Speicherspezialist Sandisk hat darüber hinaus mit Central Management & Control (CMC) ein Software-Tool vorgestellt. Die Software ist für den Cruzer Enterprise gedacht und soll unter anderem bei Passwort-Wiederherstellung und Passwort-Änderungen über das Netzwerk hilfreich zur Seite stehen. Sie dient auch dazu, zentrale Daten-Backups zu fahren.

Beide USB-Sticks werden in drei Varianten auf den Markt kommen. Mit Speicherkapazitäten von 1 GB, 2 GB oder 4 GB. Die Preisgestaltung (in den USA) für den Cruzer Professional wird dabei wie folgt aussehen: 54,99 US-Dollar für die 1-GB-Variante, 94,99 US-Dollar für die 2-GB-Variante und 144,99 US-Dollar für den Stick mit 4 GB Speicherkapazität.

Wer den Cruzer Enterprise in der 1-GB-Fassung kaufen möchte, muss 74,99 US-Dollar bezahlen, für die 2-GB-Version werden 124,99 und für die 4-GB-Variante 184,99 US-Dollar fällig.

Zum Preis für das CMC-Tool hat sich Sandisk noch nicht geäußert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58124