1907311

SanDisk stellt weltweit größte microSD-Karte vor

24.02.2014 | 15:49 Uhr |

128 GB passen auf die SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Speicherkarte. Vor 10 Jahren, 2004, bot die erste microSD-Karte noch bescheidene 128 MB.

SanDisk kündigt heute mit der neuen 128 GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Speicherkarte die microSD-Karte mit der eigenen Aussagen nach weltweit höchsten Kapazität an. Für Android-Smartphones und -Tablets entwickelt, stellt die neue SanDisk Ultra microSDXC-Karte Nutzern die derzeit höchste am Markt erhältliche Kapazität auf einem austauschbaren Formfaktor zur Verfügung.

Dazu kündigt der SD-Karten-Hersteller eine neue Version der SanDisk Memory Zone App an (verfügbar als Beta im Google Play Store). Diese soll Nutzern einen besonders leichten Zugriff auf die Dateien ihres mobilen Geräts gewähren und auch Backup-Funktionen bieten. Als Teil der SanDisk Memory Zone App bringt SanDisk OptiMem auf den Markt, ein neues Feature, das automatisch einige ältere Fotos und Videos auf die microSD-Karte überträgt. OptiMem überwacht kontinuierlich die Speicherauslastung des mobilen Geräts und informiert den Nutzer, wenn der interne Speicher eine vorher festgelegte Marke unterschreitet.

Im Jahr 2004 bot die die erste microSD-Karte am Markt noch bescheidene 128 MB Speicher. Die SanDisk Ultra microSD-Karte ist weltweit in Kapazitäten von 8 bis 128 GB verfügbar. Die 128-GB-Version ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 119,99 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1907311