1819031

Samsung will weniger 10-Zoll-Tablets produzieren

29.08.2013 | 05:58 Uhr |

Samsung will sich Zulieferer-Angaben zufolge in Zukunft verstärkt auf die Produktion von 7-Zoll-Tablets konzentrieren.

Samsung hat die Bestellmengen für 10-Zoll-Tablet-Komponenten zurückgeschraubt. Das berichten Zulieferer aus Taiwan. Der Grund: Die Verkaufszahlen von 10-Zoll-Tablets liegen den Angaben zufolge durch die Konkurrenz seitens der kleineren 7-Zoll-Modelle weit hinter Samsungs Erwartungen. 

Der koreanische Elektronik-Hersteller ist nach Apple der zweitgrößte Tablet-Hersteller der Welt. Im ersten bis dritten Quartal dieses Jahres konnte Samsung im Durchschnitt 8 bis 8,8 Millionen Geräte absetzen. Um Apple den ersten Rang abzulaufen, überflutet der Konzern den Markt mit unterschiedlichen 7-, 8- und 10-Zoll-Tablet-Modellen. Allein in der ersten Jahreshälfte kann Samsung auf 17 Millionen verkaufte Einheiten zurückblicken. Ganze 70 Prozent machten dabei 7-Zoll-Tablets aus.

Google und Samsung arbeiten angeblich an neuem Nexus 10

Den Gerüchten zufolge sorgten dabei vor allem die niedrigen Einstiegspreise von 169 US-Dollar für die 7-Zoll-Version des Galaxy Tab 2 und 199 US-Dollar für die 7-Zoll-Variante des Galaxy Tab 3 für klingelnde Kassen. Im 10-Zoll-Bereich sieht es weniger rosig aus. Obwohl Samsung erst kürzlich Preissenkungen vorgenommen hatte und die Galaxy Tabs damit günstiger ausfallen, als die Apple-Konkurrenz, sind die Verkäufe in diesem Bereich niedriger als erwartet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1819031