2032138

Samsung will Apple Pay 2015 angeblich Konkurrenz machen

17.12.2014 | 17:03 Uhr |

Samsung will Gerüchten zufolge im nächsten Jahr mit einem eigenen Bezahldienst in Konkurrenz zu Apple Pay treten.

Mit der Veröffentlichung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus hat Apple in diesem Jahr in den USA auch den Bezahldienst Apple Pay eingeführt. Ihre Einkäufe können Kunden damit in Einzelhandelsgeschäften bezahlen, indem sie ihr Smartphone an den Bezahl-Terminal halten und die Transaktion mit dem Fingerabdruck-Scanner in den beiden iPhone-Modellen bestätigen.

Einen ähnlichen Dienst plant nun angeblich auch Samsung. So will das US-Magazin Recode aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass sich der Konzern derzeit in Verhandlungen mit dem Startup LoopPay befinde. Das in Massachusetts ansässige Unternehmen soll den Bezahldienst für Samsung realisieren. Den Gerüchten zufolge soll bei dem Service neben NFC auch eine von LoopPay entwickelte Technik zum Einsatz kommen, die Magnetstreifen von Bank- und Kreditkarten nachahmt.

Apple Pay – bezahlen mit dem Smartphone

Darüber, wie weit fortgeschritten die Verhandlungen mit LoopPay bereits sind, gibt es unterschiedliche Meldungen. Während eine Quelle behauptet, ein Prototyp des Dienstes sei bereits auf einem Samsung-Smartphone lauffähig, könnte der Deal laut einer anderen Quelle aktuell noch jederzeit scheitern. Eine offizielle Stellungnahme seitens Samsung oder LoopPay steht derzeit noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2032138