1836318

Samsung veröffentlicht Media Center HomeSync

05.10.2013 | 05:33 Uhr |

Mit dem auf Android basierenden HomeSync-System bietet Samsung eine Cloud für das Wohnzimmer an.

Viele Anwender scheuen sich davor, ihre privaten Daten in die Cloud auszulagern oder wollen keine zusätzliche Gebühr für diese Online-Dienste zahlen. Samsung will ab dem 6. Oktober mit HomeSync eine Alternative anbieten. Die auf Android Jelly Bean basierende Box kann im Wohnzimmer platziert werden und bietet die auf der integrierten 1 TB Festplatte gespeicherten Daten jedem Gerät im Heimnetzwerk an.

Darüber hinaus kann HomeSync mit einem Fernseher über HDMI verbunden werden, um auf der Festplatte gespeicherte Filme oder Musikstücke auf den TV zu übertragen. Als Fernbedienung kann ein Galaxy-Smartphone eingespannt werden.

HomeSync erlaubt das Anlegen von bis zu acht Accounts, ob sich diese auch einschränken lassen, ist noch unklar. Die auf der Festplatte gespeicherten Inhalte können zusätzlich auch unterwegs verwendet werden, hierfür sollte dann jedoch ein Tarif mit hohem Traffic-Inklusiv-Volumen vorhanden sein.

Cloud-Dienste: Bauen Sie sich Apples iCloud einfach selbst

Derzeit ist der Verkauf von HomeSync lediglich in den USA geplant. Der Preis liegt bei 299 US-Dollar. Wer sein Gerät jedoch registriert, erhält von Samsung einen Gutschein über 50 US-Dollar, der in digitale Inhalte investiert werden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1836318