1991709

Samsung stellt Notebook-Produktion ein

08.09.2014 | 14:59 Uhr |

Samsung verkauft keine eigenen Notebooks mehr. Das scheint seit diesem Wochenende fest zu stehen.

Im Jahr 2014 war es bereits ruhig geworden um die Notebook-Sparte von Samsung. Im Frühjahr gab es noch einmal Neuigkeiten bei des Business-Notebooks von Samsung, bei den Endconsumer-Notebooks dagegen herrschte schon damals Funkstille.

Keine Notebooks mehr

Jetzt meldet der für gewöhnlich sehr gut informierte Weblog „All about Samsung“, dass Samsung keine weiteren Notebooks mehr auf den Markt bringen werde.

Das Ativ Book 9 2014 Edition ist damit das letzte Notebook von Samsung. Gründe für die Einstellung der Notebook-Produktion nannte Samsung laut „All about Samsung“ jedoch nicht.

Nicht betroffen von der Einstellung des Notebook-Verkaufs sind aber die Zulieferteile wie SSDs und natürlich die anderen, lukrativen Mobile-Sparten wie Tablets und vor allem Smartphones. Bei Letzteren ist Samsung der Konkurrent Nummer 1 für Apples iPhone.

Bei den Neuvorstellungen des Jahres 2014 und auf den Messen konnte man Samsungs Schwerpunkt bei Mobile-Geräten aber bereits deutlich erkennen. Alles drehte sich dort um Smartphones, Phablets, Tablets und Wearables wie den Smartwatches. Notebooks spielten schon länger ganz offensichtlich keine große Rolle mehr in den strategischen Überlegungen der Sürdkoreaner.

Lesertests lieferten gute Ergebnisse

Auch wenn Samsung mit seinen Notebooks keinen allzu großen Marktanteil behauptet haben dürfte, so gab es für die Notebooks der Südkoreaner zuletzt viel Lob. Auch in einem Lesertest, den wir zusammen mit Samsung durchgeführt haben, zeigten sich die ausgewählten Lesertester sehr zufrieden mit den Geräten von Samsung. Beispielsweise bei der Samsung Serie 7 Chronos, die wir 2013 testen ließen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1991709