1769125

Samsung soll 95% aller Android-Gewinne einstreichen

16.05.2013 | 17:09 Uhr |

Marktforschern zufolge soll Samsung 95% aller Gewinne auf dem Android-Smartphone-Markt einstreichen können. Die Koreaner würden vielleicht sogar mehr als Google mit Android verdienen.

Wie die Marktforscher von Strategy Analytics herausgefunden haben, betrage der weltweite Gewinn mit Android-Smartphones 5 Milliarden US-Dollar allein im ersten Quartal 2013. Davon soll nur Samsung etwa 95 Prozent einstreichen können. LG folge auf den zweiten Platz mit 2,5 Prozent Anteil aka 0,1 Milliarden Dollar Gewinn an Android-Smartphones. Die restlichen knapp 2,5 Prozent sollen sich alle anderen Hersteller teilen.

Samsung könne sogar mehr an Android verdienen als Google, mutmaßen die Statistiker. Seine überragende Position könnten die Koreaner außerdem nutzen, um Entscheidungen in künftigen Android-Versionen zu beeinflussen. Denkbar sei etwa, dass Samsung um eine bevorzugte Update-Behandlung bete.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1769125