1855406

Samsung schafft es ins Guinness Buch der Rekorde

28.10.2013 | 05:35 Uhr |

Samsung verschafft sich mit einer PR-Aktion einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde. Das übergroße Fotobuch kann derzeit im Berliner Museum für Kommunikation betrachtet werden.

Der südkoreanische Technik-Konzern Samsung hat es ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Mit einer kreativen PR-Aktion sorgt der Hersteller für Wirbel. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Grund für den Eintrag ins Guinness Buch ist ein Fotobuch des Konzerns, welches mit außergewöhnlichen Dimensionen auf sich aufmerksam macht.

Das Fotobuch hat die Ausmaße von 5 x 6 Metern und beinhaltet insgesamt 28.000 Fotos. Die Bilder sind auf 16 Seiten verteilt. Entstanden ist das ungewöhnliche Projekt im Rahmen der Promotion für das Samsung Galaxy S4 Zoom in Deutschland. Tatkräftige Unterstützung erhielt der Technik-Gigant von seinen Fans über das soziale Netzwerk Facebook.

Werbeaktion: Microsoft wirbt mit 383 Zoll Surface-Tablet in London

Samsung hatte alle Facebook-Fans dazu aufgerufen, bis zu zehn Fotos zu teilen, die in dem übergroßen Fotobuch abgedruckt werden sollen. Die Samsung-Freunde folgten dieser Bitte und reichten insgesamt 36.000 Fotos ein. Derzeit wird das Guinness-Buch-Projekt im Berliner Museum für Kommunikation ausgestellt und kann dort besichtigt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1855406