1768434

Samsung plant angeblich Google-Edition seines Galaxy S4

15.05.2013 | 17:01 Uhr |

Samsung und Google planen aktuellen Gerüchten zufolge im Rahmen einer Zusammenarbeit eine spezielle Google-Version des Smartphones Galaxy S4.

Im Vorfeld der Google I/O, die heute in San Francisco stattfindet, tauchen heute neue Spekulationen um eine mögliche Hardware-Enthüllung im Rahmen der Entwicklermesse auf. So will das US-amerikanische Szene-Magazin geek.com von einer Zusammenarbeit zwischen Google und Elektronik-Hersteller Samsung erfahren haben. Die Kooperation der beiden Konzerne soll eine spezielle Google-Edition des Flaggschiff-Smartphones Galaxy S4 hervorbringen.

Das so genannte Galaxy S4 Google Edition könnte dann im Verlauf der Keynote des Google I/O 2013 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden. PC-WELT berichtet im Live-Blog ab 18 Uhr von dem Event. Interessierte können die Veranstaltung außerdem über einen Video-Stream mitverfolgen.

Google I/O 2013 - PC-WELT-Live-Blog & Video-Stream ab 18 Uhr

Im Unterschied zu Samsungs Version des Galaxy S4 soll die Google Edition nicht auf die TouchWiz-Bedienoberfläche des koreanischen Konzerns, sondern auf eine reine AOSP (Android Open Source Projekt) Version setzen. Das Smartphone richtet sich an Nutzer, die ein ursprüngliches Android-Interface bevorzugen. Um ein solches außerhalb von Nexus-Hardware zu bekommen, ist aktuell noch die Installation von Custom-Software notwendig, da Smartphone-Hersteller die Geräte mit einer jeweils eigenen Benutzeroberfläche ausstatten.

Mit dem Release der Galaxy S4 Google Edition rechnen Branchen-Experten bereits im Juni. Eine offizielle Bestätigung steht bislang jedoch noch aus.

Samsung Galaxy S4 im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1768434