1612725

Samsung dementiert LCD-Lieferstopp für Apple

23.10.2012 | 14:34 Uhr |

Samsung liefert auch weiterhin LCDs an Apple. Das erklärte ein Samsung-Sprecher und dementierte damit einen anderslautenden Bericht der Korea Times, wonach Samsung keine Bildschirme mehr an Apple liefern wolle.

Apple und Samsung liefern sich bei ihren Smartphones und Tablets heftige juristische Auseinandersetzungen um Patente und Geschmacksmuster. Doch beide Unternehmen arbeiten auch eng zusammen, Samsung ist ein wichtiger Hardwarelieferant für Apple. Unter anderem liefern die Südkoreaner LCDs an das kalifornische Unternehmen.

Gestern berichtete die Korea Times, dass Samsung die LCD-Lieferungen an Apple beenden würde, weil sich das Geschäft für Samsung nicht mehr rechne. Der Bericht wurde rund um den Globus von den Medien aufgenommen und schlug hohe Wellen. Jetzt hat Samsung den Lieferstopp gegenüber dem US-Magazin Cnet jedoch dementiert.

Ein Samsung-Sprecher sagte demnach, dass Samsung keine Pläne habe, die LCD-Lieferungen an Apple zu stoppen. Der diesbezügliche Bericht der Korea Times sei falsch, man habe die Zeitung bereits um eine Korrektur der Meldung gebeten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1612725