1987323

Neue Smartwatches

Samsung Gear S und LG G Watch R vorgestellt

28.08.2014 | 15:28 Uhr |

Der Smartwatch-Markt wächst kontinuierlich: Die Samsung Gear S kommt mit UMTS-Chip und gekrümmten Display. Und die LG G Watch R im Retro-Design.

Samsung und LG haben nahezu zeitgleich neue Smartwatches vorgestellt: Die Samsung Gear S mit UMTS-Chip und gekrümmten Display und die LG G Watch R im Retro-Design.

Gekrümmte Samsung Gear S mit 3G-Support

Die neue Smartwatch von Samsung heißt Samsung Gear S. Ihre Besonderheit: Sie besitzt einen UMTS-Chip und ein WLAN-Modul. Damit kann die Gear S also unabhängig von einem gekoppelten Smartphone Daten übertragen und Telefonate ermöglichen. Die Smartwatch ist damit mehr oder weniger ein Smartphone im Uhrenformat.

Der Super-AMOLED-Bildschirm hat eine 2 Zoll große Bildschirmdiagonale. Damit sich die Smartwatch bequemer am Handgelenk tragen lässt, hat Samsung der Gear S ein gewölbtes Design verpasst.

Samsung Gear S
Vergrößern Samsung Gear S
© Samsung

Als Betriebssystem kommt Samsungs Eigenentwicklung Tizen zum Einsatz. Samsungs Gesundheits-App S Health ist vorinstalliert, ebenso wie die Nike+-Running-Software. Zusammen mit dem eingebauten Pulsmesssensor eignet sich die Gear S also gut für Sportler. Beschleunigungssensor, Barometer, Gyroskop und Kompass gehören ebenfalls zur Sensorausstattung.

Zeigt Apple am 9. September die iWatch?

Von Nokia kommt die Karten-App Here. Mit ihrer Hilfe soll Fußgängernavigation mit Turn-by-Turn-Anweisungen möglich sein. Die Gear S ist IP67-zertifiziert und damit geschützt gegen Staub und Wasser.

Der 300mAh-Akku soll mit einer Ladung mindestens für zwei Tage durchhalten, wie Samsung verspricht.

Die Samsung Gear S soll im Oktober in den Handel kommen. Zum Preis gibt es noch keine Angaben.

LG G Watch R im klassischen Uhrendesign

LGs Antwort auf die Smartwatches anderer Hersteller heißt G Watch R. Ihr ins Auge stechendes Merkmal: Sie sieht aus wie eine klassische analoge Armbanduhr.

LG G Watch R
Vergrößern LG G Watch R
© LG

Technisch ist sie dagegen eher Hausmannskost. Denn die G Watch R arbeitet mit Android Wear (der speziell für Wearables optimierten Androidversion 1961903 ) und muss mit einem Smartphone gekoppelt werden, um Nachrichten empfangen zu können. Während also Samsung mit seiner neuen Gear S vor allem Technik-Fans abholen will, setzt LG bei der G Watch R eher auf Liebhaber klassischen Designs.

Sie besitzt ein 1,3-Zoll-OLED-Display, das sich auch im direkten Sonnenlicht und von allen Seiten aus gut ablesen lassen soll. Die Smartwatch soll eine Wassertiefe von bis zu einem Meter für 30 Minuten ohne Schaden aushalten können.

Für den Antrieb sorgt ein 1,2-GHz-Snapdragon-Prozessor, dem 512 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Der interne Speicher soll 4 GB groß sein. Auch hier ist ein Pulsmesser verbaut und es sind diverse Gesundheits- und Fitness-Apps verbaut.

LG will die G Watch R ab Oktober verkaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1987323