1907453

Samsung Galaxy S5 – das steckt im neuen Top-Androiden

25.02.2014 | 09:04 Uhr |

5,1-Zoll-Display, Fingerabdrucksensor, Pulsmesser – Samsung hat das neue Galaxy S5 vorgestellt. Aber ohne Metallgehäuse. Wir verraten alle Details des neuen Top-Androiden. Plus: Eine neue Smartwatch gibt es ebenfalls: Die Gear Fit. Mit Foto-Galerie. Update 25.2.: Wir haben erste Testberichte zum Galaxy S5 und zu den neuen Smartwatches Gear 2 und Gear Fit.

Achtung - Update 25.2: Wir haben erste Testberichte zum Samsung Galaxy S5 und zu Gear 2, Gear 2 Neo und Gear Fit veröffentlicht. Inklusive Hands-on-Videos.

Apples iPhone 5S muss sich warm anziehen. Oder vielleicht doch nicht? Denn Samsung hat zwar ein starkes S5 vorgestellt, aber ein echtes Killer-Feature können wir nicht entdecken.

Der Ansturm der Journalistenschar war riesig, lange Warteschlangen gab es vor dem Einlass. Ein Streich-Orchester sorgte für die nötige Einstimmung. Und so ganz pünktlich wie angekündigt ging es dann doch nicht los, sondern erst einige Minuten nach 20.00 Uhr begann die Show. Samsung verkündete zunächst einmal stolz seine Erfolge: 200 Millionen Menschen weltweit haben bereits ein Galaxy S-Modell gekauft.

Warten vor dem Start der Show
Vergrößern Warten vor dem Start der Show

Samsung Galaxy S5: Wieder aus Kunststoff, aber mit Pulsmesser

Das Gehäuse des Samsung Galaxy S5 besteht wieder aus Kunststoff. Also kein Metallgehäuse, wie im Vorfeld spekuliert wurde – zumindest als optionale Ausstattung. Das Kunststoffgehäuse wirkt aber wertig und fast wie aus Metall. Das Gehäuse gibt es in vier verschiedenen Farben: charcoal Black, shimmery White, electric Blue und copper Gold. Gegenüber dem Vorgänger S4 ist es aber in der Größe gewachsen und etwas schwerer geworden.

Das S5 gibt sich robust: Es ist wasser- und staubresistent nach IP67. Geschützt vor Staub und Wasser sind aber beispielsweise auch Sonys Smartphones. Und zwar schon länger. Der Akku des S5 ist austauschbar.

Samsung Galaxy S5 im Hands-on-Video

Das Galaxy S5 soll sich explizit als Fitness-Messgerät eignen und besitzt dafür einen Pulsmesser. Er wird zusammen mit der App S-Health 3.0. genutzt.

Samsung Galaxy S5
Vergrößern Samsung Galaxy S5

LTE weltweit möglich

Ins Internet geht es mit allen weltweit genutzten LTE-Standards, einschließlich LTE Kategorie 4. WLAN kann nach dem aktuellen Standard 802.11ac genutzt werden; MIMO(2x2). Pfiffig: Man kann gleichzeitig über WLAN und LTE Dateien herunterladen, um den Download zu beschleunigen. Samsung nennt das Download Booster. Bluetooth 4.0 und NFC werden ebenfalls unterstützt.

Update 25.2.: PC-WELT hat einen ersten Test: Samsung Galaxy S5 bereits ausprobiert

Die Hauptkamera nimmt Fotos mit 16 Megapixel auf. HDR-Aufnahmen sind ebenfalls möglich. Neuartige Phasenvergleichssensoren dienen der Fokussierung. Das soll einen 0,3-Sekunden-Autofokus ermöglichen. Die Kamera an der Vorderseite wiederum macht Aufnahmen mit 2 MP.
 
Fingerabdrucksensor

Im Home-Button hat Samsung wie erwartet den Fingerabdrucksensor untergebracht. Das Apple iPhone lässt grüßen. Um ihn zu benutzen, muss man den Finger langsam darüber ziehen. Damit kann man das S5 aber nicht nur entsperren, sondern auch auf Webseiten und in Online-Shops per PayPal bezahlen.

Den Prozessor will Samsung wieder unterschiedlich gestalten, abhängig vom Markt. In Deutschland dürfte das S5 mit einem Snapdragon 805 mit 2,5 GHz verkauft werden. Mit 2 GByte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 16 oder 32 GByte groß und kann jeweils per microSD-Karte erweitert werden.

Das Samsung Galaxy S5 ist 142.0 x 72.5 x 8.1 mm groß und wiegt 145 Gramm.

5,1-Zoll-Bildschirm

Das Super-AMOLED-Display besitzt eine Bildschirm-Diagonale von 5,1 Zoll und stellt Full HD dar. Dank dessen "Adaptive Display"-Technologie sollen sich Helligkeit und auch der Kontrast der Umgebung anpassen. Scheint also die Sonne auf den Bildschirm, dreht das S5 den Kontrast hoch.

Der Kids Mode
Vergrößern Der Kids Mode

Als Betriebssystem kommt Android 4.4 zum Einsatz, wie gehabt mit der Oberfläche TouchWiz. Mit dem Kids-Mode kann man den Kindern nur die Apps anzeigen lassen, die diese sehen sollen.

Mit dem Ultra Power Saving Mode kann man die Akku-Laufzeit erhöhen. Der Akku besitzt eine Kapazität von 2800 mAh.
Zum Preis liegen noch keine Angaben vor. Verkaufsstart ist im April.

Neue Smartwatch Gear Fit

Neben dem S5 hat Samsung mit dem Gear Fit auch eine weitere Smartwatch vorgestellt. Mit gebogenem 1,84-Zoll-Display (432 x 128 Pixel) und unter anderem mit einem eingebauten Pulsmesser. Ebenfalls wasser- und staubsicher. Der Datenaustausch mit dem Galaxy erfolgt via Bluetooth 4.0. Eine Akku-Ladung (Kapazität: 210mAh) soll drei bis vier Tage durchhalten. Verkaufsstart des 27 Gramm leichten Fitness-Armbandes soll ebenfalls im April sein. Preis: Unbekannt.

Update 25.2.: PC-WELT hat die Gear Fit bereits ausprobiert:

Wearables: Gear 2, Gear 2 Neo und Gear Fit ausprobiert

Gear Fit
© Samsung
0 Kommentare zu diesem Artikel
1907453