2142137

Samsung zieht sich aus deutschem Kamera-Markt zurück

20.11.2015 | 14:33 Uhr |

Aufgrund der sinkenden Verkaufszahlen wird Samsung in Deutschland keine Foto- und Video-Kameras mehr anbieten.

In den vergangenen Monaten hatte es bereits Mutmaßungen über die ungewisse Zukunft von Samsungs Kamera-Geschäft gegeben. Heute gab das südkoreanische Unternehmen eine offizielle Stellungnahme gegenüber dem Blog eoshd.com ab.

In der Mitteilung heißt es, dass Samsung stets zeitnah auf die Nachfrage am Markt reagiere. In Deutschland habe man in den vergangenen Jahren eine stetig sinkende Nachfrage nach Kameras, Camcordern und zugehörigen Accessoires festgestellt. Aus diesem Grund werde sich das Unternehmen aus dem deutschen Kamera-Markt zurückziehen. Künftig wird Samsung hierzulande keine Foto- oder Video-Kameras mehr anbieten.

Die beste Systemkamera

Deutschland ist einer der größten Kamera-Märkte in Europa. Mutmaßungen zufolge könnten in den nächsten Monaten noch mehr europäische Länder vom Kamera-Verkaufsstopp bei Samsung betroffen sein. In den letzten Wochen gab es sogar Mutmaßungen, Samsung wolle sein Kamera-Geschäft weltweit ganz einstellen. Bestätigt wurden diese Vermutungen jedoch noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2142137