46212

Samsung zeigt erstes Handy mit Festplatte

07.09.2004 | 11:14 Uhr |

Das Mobiltelefon verfügt über eine Festplatte mit 1,5-Gigabyte-Fassungsvermögen.

Die Handy-Trends werden inzwischen nicht mehr in Europa und den USA gesetzt: Auf der ITU Telecom Asia 2004 hat Samsung Electronics gestern sein erstes Mobiltelefon mit integrierter Festplatte angekündigt. Auf dem südkoreanischen Markt soll das Gerät bereits in diesem Monat auf den Markt kommen, wie unsere Schwesterzeitschrift Computerwoche berichtet.

Das "SPH-V5400" in Clamshell-Bauweise besitzt eine 1,5-Gigabyte-Harddisk, die mit der integrierten Megapixel-Kamera geschossene Fotos, MP3-Musik und andere Dateien speichern kann. Apropos MP3: Das Samsung-Handy besitzt einen integrierten UKW-Sender, mit dem man Musik über ein in der Nähe befindliches Radio wiedergeben kann (beispielsweise im Auto).

Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein TV-Ausgang, zwei Lautsprecher, 64-stimmig polyphone Klingeltöne und zwei Displays - der Hauptschirm in TFT-Ausführung mit 240 auf 320 Pixel Auflösung, das kleinere Display ist ein OLED (Organic Light Emitting Diode) mit 128 x 128 Bildpunkten. Das Gerät unterstützt den 3G-Standard CDMA2000 1x EvDO und kostet umgerechnet rund 800 Dollar.

Smartphone: Handy als Walkman (PC-WELT Online, 25.08.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
46212