2118387

Samsung will seine Smartphones vermieten

21.09.2015 | 15:42 Uhr |

In den USA bietet Apple seine neuen iPhones für eine monatliche Miete an. Samsung beabsichtigt nachzuziehen.

iPhones sind ohne Zweifel teuer, je neuer, desto höher der Preis. Dies gilt insbesondere für die neuen iPhones 6S. Um die Entscheidung der Kunden für ein Apple-Mobilgerät zu erleichtern, kann man vorläufig nur in den USA ein iPhone 6S gewissermaßen abonnieren und erhält dann jedes Jahr das neueste Modell. Diese lassen sich mit verschiedenen Providern nutzen. Inbegriffen ist ein Versicherungsschutz gegen Schäden durch Apple Care+. Das ”iPhone Upgrade Program” genannte Modell kostet monatlich ab gut 32 US-Dollar.

Der südkoreanische Konzern Samsung, der mittlerweile Probleme beim Absatz seiner hochwertigen und im iPhone-Vergleich kaum noch günstigeren Smartphones hat, will Berichten zufolge ebenfalls ein Leasing-Programm für seine Galaxy-Smartphones in den USA in den kommenden Monaten starten. Dies sei ein ”No-Brainer” für Samsung, zitiert Forbes eine anonyme Quelle aus dem Konzern. Weitere Details etwa über die Preisgestaltung sind noch nicht bekannt. Auch auf anderen Gebieten wie dem Patentschutzrecht oder dem Bezahldienst per Smartphone (NFC) konkurrieren die beiden Unternehmen weiter – während Apple andererseits bei der Abnahme von Prozessoren für seine iPhones einer der größten Kunden von Samsung bleibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2118387