2052686

Samsung kauft Bezahldienst LoopPay

20.02.2015 | 05:04 Uhr |

Mit der Akquisition des US-Bezahldienstes LoopPay könnte Samsung in direkte Konkurrenz zu Apple Pay treten.

Wie LoopPay in dieser Woche bekannt gibt, wird das US-Unternehmen von Samsung übernommen und als Tochter von Samsung Electronics America weitergeführt. Konkrete Details zur Akquisition sind bislang allerdings noch nicht bekannt. Wie der Samsung-Co-CEO JK Shin bestätigt, soll die LoopPay-Technik in Samsungs eigene Bezahltechnik einfließen und deren Entwicklung vorantreiben. Die Enthüllung des Konkurrenzprodukts zu Apple Pay wird von Branchenexperten am 1. März zum Unboxing-Event das Galaxy S6 erwartet.

Mit LoopPay können Kreditkarten-Daten drahtlos an Kassensysteme übermittelt werden. Die Technik kann sowohl in Hardware wie Smartphones und Tablets als auch Zubehör wie Schlüsselanhänger oder Handy-Hüllen integriert werden.

Samsung will Apple Pay 2015 angeblich Konkurrenz machen

Im Gegensatz zu Google Wallet und Apple Pay , die auf NFC setzen, lässt sich LoopPay auch an Lesegeräten für Magnetstreifen nutzen. Samsung schätzt, dass LoopPay mit rund 90 Prozent der aktuell in den USA eingesetzten Kassensysteme funktioniert. Wie genau Samsung die Technik in seiner Hardware einsetzen will, lässt das Unternehmen jedoch noch offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2052686