7696

Samsung bringt Monitor-Palette auf Trab

26.08.2003 | 16:04 Uhr |

Als weltweit erster Hersteller beginnt Samsung eigenen Angaben zufolge demnächst damit, weite Teile seiner Monitor-Palette mit einem Kontrastverhältnis von bis zu 700:1 auszuliefern. Bislang soll dieses Verhältnis selbst unter Idealbedingungen (sprich Labor) nur schwer zu erreichen gewesen sein.

Als weltweit erster Hersteller beginnt Samsung eigenen Angaben zufolge damit, weite Teile seiner Monitor-Palette mit einem Kontrastverhältnis von bis zu 700:1 auszuliefern. Bislang soll dieses Verhältnis selbst unter Idealbedingungen(sprich Labor) nur schwer zu erreichen gewesen sein.

Profitieren sollen von dem verbesserten Kontrastverhältnis in aller erster Linie Samsung-Schirme, die mit dem so genannten "Pattern Vertical Alignment"-Panel ausgestattet sind. Höherwertige TFTs bekommen damit also wieder einmal einen ordentlichen Technologie-Schub verpasst.

Für Kunden bieten die mit einem Pattern Vertical Alignment-Panel ausgestatteten Monitore deutliche Vorteile, so Samsung: "besten Kontrast, die schnellste Bildaufbauzeit und den breitesten Einblickwinkel auf die Monitorfläche".

Wichtig: Da das Unternehmen Modelle mit niedrigeren Kontrastverhältnissen auch weiterhin im Produkt-Portfolio bereit hält, weist der Hersteller potenzielle Kunden explizit darauf hin, technische Angaben zu Monitoren vor einem etwaigen Kauf genau zu prüfen.

Samsung legt bei Notebook-Kauf ein TFT-Display gratis dazu (PC-WELT Online, 27.05.2003)

LCDs: Flachmänner werden günstiger (PC-WELT Online, 03.04.2003)

Ratgeber-Special: TFT

0 Kommentare zu diesem Artikel
7696