2093214

Samsung blockiert Windows-Updates (Update)

25.06.2015 | 14:44 Uhr |

Ein Programm auf Samsung-Notebooks hebelt kurzerhand die Updates von Windows aus. Update: Samsung verteidigt sich.

Update, 25.6., 14:42 Uhr: Mittlerweile hat uns Samsung diese Stellungnahme zukommen lassen

"Für Samsung sind Kundezufriedenheit und die Sicherheit unserer Produkte ein zentrales Anliegen. Es entspricht nicht den Tatsachen, dass wir auf unseren Notebooks Updates für das Betriebssystem Windows 8.1 verhindern. Vielmehr bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob und wann sie Updates von Windows auf ihren Geräten vornehmen möchten. Kunden von Samsung, die Fragen zu dieser Thematik haben, können sich gerne mit dem Samsung Service unter 06196-9340275 in Verbindung setzen."

Es sieht derzeit so aus, als ob das Samsung-Tool Windows-Updates nicht vollständig deaktiviert, sondern nur deren automatisches Herunterladen und Installieren abschaltet. Der Anwender wird aber anscheinend auf das Vorhandensein von neuen Windows-Updates hingewiesen und kann diese dann selbst installieren lassen.

Update, 25.6., 10:15 Uhr: Samsung hat auf den Fund von Barker nun offiziell reagiert. In einer Mitteilung an unsere US-Schwesterpublikation PC-World erklärt Samsung, dass das Unternehmen Sicherheitsbedenken sehr ernst nehme und nun mit Microsoft an dieser Angelegenheit arbeite. Gegenüber US-Medien betonte Microsoft, dass es die Abschaltung oder Änderung von Windows Update nicht empfehle, weil es eine kritische Sicherheitskomponente sei und die Nutzer unnötigen Risiken ausgesetzt würden.

Ursprüngliche Meldung:

Käufer eines Notebooks von Samsung erhalten häufig zahlreiche Programme. Ein Tool sorgt laut dem Sicherheitsexperten Patrick Barker jedoch für eine handfeste Bedrohung. So würde das Update-Tool des Herstellers die Funktion zur Aktualisierung von Windows deaktivieren. Entsprechend landen auch keine Sicherheitsupdates mehr auf dem Rechner.

Eigentlich soll sich die Software namens SW Update um die Aktualisierung der Samsung-Treiber kümmern. Dazu erfolgt der Download eines Programms, welches unbemerkt die automatische Update-Funktion in Windows aushebelt. Damit landen zwar Updates zu Samsung-Produkten auf dem Rechner, nicht aber die oft sicherheitsrelevanten Aktualisierungen von Microsoft.

Neuer Rechner: So richten Sie Ihren neuen PC perfekt ein

Samsung rechtfertigt dieses Vorgehen mit der Gefahr, dass Windows die Treiber von Samsung ersetzen könnte. Welche konkreten Laptops betroffen sind, bleibt unklar. Von einer großen Gefährdung in Deutschland ist nicht auszugehen, Samsung vertreibt seit dem vergangenen Jahr keine Notebooks mehr in Europa.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2093214