181012

Dreimal so schnelle Grafik wie iPhone 3GS

Das Samsung Galaxy S hat nicht nur das schönste Display aller Smartphones sondern auch den schnellsten Grafikprozessor. Das ist die Aussage von Samsung-Chefstratege Omar Khan während der Präsentation des Super-Androiden. Die Grafik-Einheit soll sagenhafte 90 Millionen Polygone pro Sekunde (Messgröße für 3D-Grafik) berechnen können. Das ist dreimal mehr, als die Chipsätze der Konkurrenz.

Nach Angaben von Wikipedia hält bislang das iPhone 3GS den Thron des schnellsten Spielehandys. Dessen Grafikbaustein PowerVR SGX535 schafft bis zu 28 Millionen Polygone pro Sekunde. Auf dem zweiten Platz kommt das Google-Handy Nexus One. Die Adreno-200-Grafik seines Chipsatzes Qualcomm QSD8250 ermöglicht bis zu 22 Millionen Polygone. Den dritten Platz belegt das Palm Pre mit PowerVR-SGX530-Grafik, die bis zu 17 Millionen Polygone pro Sekunde schafft.

Welcher Grafikprozessor im Samsung Galaxy steckt, verrät das Unternehmen nur ansatzweise. Erste Nachforschungen des Fan-Blogs androidandme.com haben ergeben, das der Chipsatz S5PC110 heißt, Codename Hummingbird. Samsung hat ihn Ende 2009 vorgestellt und verwendet ihn auch im Bada-Telefon Samsung Wave. Das soll ebenfalls knapp 90 Millionen Polygone pro Sekunde schaffen, wie Samsung auf der Mobilfunkmesse MWC verriet. Auf dem Chipsatz steckt ein ARM Cortex A8 Hauptprozessor mit 1 Gigahertz Taktfrequenz und ebenfalls ein PowerVR-SGX-Grafikchip.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
181012