260635

Einsteiger-Handys Wave 533 & 525 mit Social Hub-App

27.07.2010 | 16:45 Uhr |

Samsung hat zwei Einsteiger-Handys mit seinem neuen Betriebssystem bada vorgestellt: Wave 533 und Wave 525 – ersteres ist ein Slider mit aufschiebbarer QWERTZ-Tatstatur.

Wave 533 (110 x 55 x 15,2 mm (HxBxT)/116g) und Wave 525 (110 x 55 x 11,7 mm (HxBxT)/100g) sind preislich deutlich unter dem ersten bada-Smartphone, dem Wave 8500 , positioniert - sie kosten je 299 Euro (UVP) und sollen im August in den Handel kommen.

Die App Social Hub bündelt alle Nachrichten von Facebook, MySpace, Twitter oder Mail. In dieser Hinsicht ähneln Wave 533 und Wave 525 dem HTC Wildfire, das HTC ebenfalls als besonders geeignet für die zentrale Verwaltung aller Social Communites-Nachrichten anpreist. Wie schon bei seinen Android-Smartphones hat Samsung auch den Wave-Geräten die TouchWiz 3.0-Benutzeroberfläche übergestülpt.

Kein modernes Smartphone ohne Apps, nur dass es bei den Wave-Modellen eben Bada-Apps sind (von denen es deutlich weniger gibt als von den Android-Apps). Die bada-Apps kann man sich von Samsung Apps herunterladen. Bis zum 18. August verschenkt Samsung Gutscheine im Wert von 10 Euro an jeden Nutzer, der sich bei Samsung Apps neu registriert.

Beide Smartphones unterstützen WLAN 802.11 b/g/n, GPS und Bluetooth 2.1 +EDR sowie USB 2.0. Eine 3,2-Megapixel-Kamera gehört zur Ausstattung, passend dazu ist auch Foto-Software mit an Bord. Ferner gehören wie bei Smartphones und Handys meist üblich ein MP3-Payer und ein UKW-Radio samt 3,5 mm-Klinkenanschluss zur Ausstattung. Die Touchscreen-Displays fallen mit einer Bildschirm-Diagonale von 3,2 Zoll (8,1 cm; 240x400 Pixel) durchschnittlich aus.

In Sachen Internet-Zugriff schwächeln die beiden Geräte jedoch erheblich: Sie unterstützen nämlich nur EDGE/GPRS, aber kein UMTS/HSDPA. Für Vielsurfer sind sie also ungeeignet, sofern man sich nicht ständig in der Nähe eines WLANs aufhält.

0 Kommentare zu diesem Artikel
260635