18644

Accessoire zum Armani-Phone

Armani und Samsung bringen passend zum kürzlich vorgestellen Armani-Phone (SGH-P520) ein Bluetooth-Headset auf den Markt. Allerdings handelt es sich dabei um eine überarbeitete Version des WEP-410, das zwar mit alter Technik daherkommt, dafür aber mit neuem Design überzeugen will. Das Luxus-Logo an entsprechend exponierter Stelle zeigt klar, wer hier das Geld in der Tasche hat.

Was wäre ein Luxus-Handy ohne passendes Zubehör? Diese Frage haben sich auch Samsung und das Modelabel Armani gestellt und bringen für das kürzlich präsentierte Armani-Phone ein edles Bluetooth-Headset auf den Markt. Die Technik hat sich bereits bewährt, Grundlage ist das bereits seit Ende 2006 bekannte WEP-410. Auch optisch hat sich wenig geändert, der Meister hat äußerst zurückhaltend Hand angelegt. Lediglich die ursprünglich silbergraue Unterseite glänzt jetzt in lackiertem Schwarz und trägt das Logo des italienischen Modeschöpfers.

Wie das Original kann auch das Armani-Headset mittels Ohrstöpsel im Hörgang verankert werden, dank unterschiedlicher Größen von Small bis Large ist perfekter Halt garantiert. Dazu trägt auch das geringe Gewicht von 7,4 g bei. Über Bluetooth 2.0 verbindet es sich mit nahezu allen Mobiltelefonen - bevorzugt natürlich mit der Luxus-Variante des SGH-P520 von Samsung. Die Bedienung beschränkt sich auf einen Knopf in der Front, mit dem Gespräche angenommen, abgewiesen oder beendet werden können. Ein Regler an der Seite steuert die Lautstärke.

Weniger ansprechend als das Design ist die Akkulaufzeit, die mit einer maximalen Gesprächszeit von vier Stunden gerade Vieltelefonierer zur Verzweiflung bringen dürfte. Im Standby funkt das Gerät immerhin drei Tage, bevor es an die Steckdose angeschlossen werden muss.

So gering die Unterschiede zwischen den beiden Varianten auch sein mögen, spätestens beim Preis dürfte sich die Spreu vom Weizen trennen. Zwar haben Samsung und Armani für das Luxus-Modell noch keinen Verkaufspreis mitgeteilt, mehr als die 89 Euro für das Original wird es aber auf jeden Fall kosten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
18644