2208329

Samsung 850 Evo: Erste 4-TB-SSD für Privatanwender

12.07.2016 | 12:34 Uhr |

Samsung hat eine 4-TB-Variante der SSD 850 für Privatanwender vorgestellt. Die hohe Speicherkapazität hat einen hohen Preis.

Die Samsung SSD 850 Evo ist ab sofort mit einer Speicherkapazität von 4 Terabyte erhältlich. Laut Angaben von Samsung handelt es sich um die weltweit erste SSD, die mit einer derart hohen Speicherkapazität für Privatanwender auf den Markt kommt. Wie bei den anderen 850-Evo-Modellen kommt die von Samsung entwickelte V-NAND-Technologie zum Einsatz.

Die SSD 850 Evo mit 4 Terabyte kommt im 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Bauhöhe von 7 Millimetern und einem Gewicht von 55 Gramm. Damit lässt sie sich in jedem Desktop-PC oder Laptop einsetzen.

Lesetipp: Die besten SSD-Festplatten mit 480 bis 512 Gigabyte im Überblick

Die sequentielle Leseleistung gibt der Hersteller mit 540 Megabyte pro Sekunde an. Die sequentielle Schreibleistung liegt bei 520 Megabyte pro Sekunde. Eine zusätzliche Leistungssteigerung, so Samsung, biete der in der kostenfreien Magician Software integrierte RAPID Mode, bei dem der PC-Arbeitsspeicher zur Steigerung der Übertragungsraten als zusätzlicher Zwischenspeicher genutzt wird.

Die hohe Speicherkapazität hat aber auch ihren Preis. Die Samsung SSD 850 Evo mit 4 Terabyte kostet 1.599 Euro. Dabei handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung. Der Straßenpreis fällt laut PC-WELT Preisvergleich mit um die 1.400 Euro günstiger aus.

Zum Vergleich. Die SSD 850 Evo mit 2 TB kostet aktuell um die 480 Euro, wie ein Blick in den PC-WELT Preisvergleich verrät.

Bei der SSD 850 Evo gewährt Samsung bei bis zu 300 TB TBW (Total Bytes Written) eine fünfjährige Garantie.

Lesetipp: Samsung SSD 850 Evo im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2208329