202250

Samsung: 16:9-Displays für Notebooks

Kommende Notebooks von Samsung werden statt des verbreiteten 16:10- über ein 16:9-Display verfügen.

Bisher waren bei Notebooks 16:10-Displays weit verbreitet. Samsung will jetzt bei kommenden Geräten auf das 16:9-Format setzen und damit vor allem mobile Cineasten erfreuen. Die neuen Modelle sollen mit Bildschirmdiagonalen von 16 und 18,4 Zoll angeboten werden. Laut Hersteller werden die entsprechenden Auflösungen bei 1.366 x 768 und HDTV-konformen 1.920 x 1.080 Pixeln (1080p) liegen. Das Kontrastverhältnis soll bei 800:1 und die Reaktionszeit bei acht Millisekunden liegen. Der Hersteller gibt die Einblickwinkel 140 Grad horizontal und 135 Grad vertikal an.

Notebooks mit entsprechenden Displays sollen im ersten Halbjahr 2008 auf den Markt kommen und mit einer konventionellen Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sein. Danach will Samsung die Herstellung von Displays mit weißer LED-Hintergrundbeleuchtung forcieren. Parallel zu den 16:9-Displays kündigte der Hersteller 16:10-Varianten mit LEDs als Illumination an, die besonders durch knallige Farbdarstellung und bis zu 40 Prozent niedrigerem Energieverbrauch gegenüber herkömmlichen Displays punkten sollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202250