247471

Erste Razer-Maus zum Einsteigerpreis

06.03.2008 | 10:45 Uhr |

Razer ist bislang in erster Linie als Premium-Marke für Gamer-Hardware wie Mäuse bekannt. Auf der CeBIT hat das Unternehmen nun seine erste Maus für den Einsteigerbereich angekündigt.

Im dritten Quartal 2008 bringt der Hardware-Spezialist Razer mit der „Salmosa“ eine neue Gamer-Maus auf den Markt. Dies wäre an sich nichts besonderes, der Preis der Maus ist jedoch untypisch für eine Premium-Marke wie Razer. Die Salmosa soll 29,99 Euro kosten.

Im Gespräch mit der PC-WELT erläuterte Robert M. Krakoff, Präsident von Razer, dass sich die Salmosa in erster Linie an Spieler von (Online)-Rollenspielen richtet, für Fans von First-Person-Shootern sei das Produkt zu langsam. Die Salmosa bietet 1800 dpi, drei Tasten sowie ein Mausrad und Teflon-Füßchen. Bei der Optik kommt der Razer 3G Infrarot-Sensor zum Einsatz. Dabei handelt es sich laut Krakoff um dieselbe Optik, die auch in höherwertigen Razer-Mäusen zum Einsatz kommt. Aus Kostengründen wurde auf weitere Details, beispielsweise eine Beleuchtung, weitere Tasten oder zusätzliche Gewichte verzichtet.

Bei der Salmosa soll es sich zudem um eine der derzeit leichtesten Mäuse dieser Klasse handeln, eine Aussage, die wir nicht nachprüfen konnten, da der präsentierte Prototyp aus Beton bestand. Sie finden Razer auf der CeBIT in Halle 22, Stand B08.

0 Kommentare zu diesem Artikel
247471