1298353

SPH-B3100: Neues DMB-Handy von Samsung vorgestellt

02.05.2006 | 09:04 Uhr |

Der Markt für Mobiltelefone mit DMB-Funktion befindet in Korea derzeit im Höhenflug. Nachdem LG Electronics kürzlich das KB1500 vorgestellte, hat nun auch Samsung ein Handy mit einer entsprechenden Funktion präsentiert, welches bereits in den kommenden Tagen in Korea verfügbar sein wird.

Der Markt für Mobiltelefone mit DMB-Funktion befindet in Korea derzeit im Höhenflug. Nachdem LG Electronics kürzlich das KB1500 vorstellte, hat nun auch Samsung ein Handy mit einer entsprechenden Funktion präsentiert, welches bereits in den kommenden Tagen in Korea verfügbar sein wird. Der Öffnungsmechanismus ist vergleichbar mit dem eines Nokia N92 , somit kann es für den TV-Empfang einfach auf einer glatten Oberfläche abgestellt werden. Mit Maßen von 96x49x23 mm ist es zwar ein wenig kleiner als das Gerät von LG, mit einer Tiefe von 23 mm dafür allerdings auch gut vier Millimeter höher als das KB1500 . Die Twist'n'Flip Konkurrenz aus Finnland kann hier allerdings nicht mithalten (Nokia N92 : 107x58x25 mm, 180 g). Darüber hinaus verfügt das SPH-B3100 über eine Radio-Funktion sowie einen TV-Ausgang. Das 2,2" große Display hat eine Auflösung von 240x320 Bildpunkten und stellt bis zu 16,7 Millionen Farben dar.

Auch in Deutschland befindet sich DMB auf dem Vormarsch. Ursprünglich zur Fußball-WM gedacht wird der Serivce in den kommenden Monaten an den Start gehen. Bislang haben bereits mehrere Bundesländer - darunter Hamburg, Bayern und Sachsen-Anhalt - Lizenzen an die MFD (Mobiles Fernsehen Deutschland GmbH) vergeben. Zunächst soll das Angebot für DMB monatlich 9,90 Euro kosten, die Fernsehanstalten entwerfen für diesen Dienst ein Programmkonzept mit Videoclips und Ausschnitten aus dem herkömmlichen TV-Bereich.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298353