30.08.2012, 19:06

Michael Söldner

SMS-Nachfolger

Joyn startet in Deutschland

©vodafone.de

Vodafone bietet den Nachfolger der beliebten SMS-Kurznachrichten hierzulande schon an, die Deutsche Telekom will ab Dezember nachziehen.
Um der Konkurrenz durch Smartphone-Programme wie WhatsApp zu entgehen, bringen die Mobilfunkanbieter mit Joyn nun den offiziellen SMS-Nachfolger in Stellung, der für neue Möglichkeiten sorgen soll. Zwar können über WhatsApp ebenfalls Fotos, Videos, Sprachmemos oder GPS-Standortdaten versenden, hierfür muss das Gegenüber jedoch ebenfalls über dieses Programm verfügen. Joyn soll hier für mehr Kompatibilität sorgen, da der Standard von allen neuen Geräten unterstützt wird.

Vodafone bietet ab sofort Joyn in bestimmten Tarifen kostenlos an. Die Deutsche Telekom will im Dezember 2012 nachziehen. O2 lässt sich voraussichtlich bis Anfang 2013 Zeit und der Einstieg von E-Plus ist noch unsicher.

Joyn soll die immer unbeliebter werdende SMS ablösen und so auch die rückläufigen Einnahmen der Mobilfunkanbieter im Bereich der Kurznachrichten auffangen. Neue Smartphones werden künftig schon von Haus aus mit Joyn kompatibel sein. In einigen Datentarifen ist der Versand der neuen SMS dann kostenlos.
SMS-Alternativen - Whatsapp & Co.: Das Ende der SMS?

Trotzdem bleibt es abzuwarten, ob und wann die Kunden auf das neue Angebot eingehen. Der Versand von Nachrichten über Facebook, Skype oder WhatsApp auf dem Smartphone ist für viele Nutzer bereits zur Gewohnheit geworden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1565698
Content Management by InterRed