1244708

SLR-Kamera für Sternengucker

15.06.2005 | 16:00 Uhr |

Canon optimiert die EOS 20D für die Astrofotografie.

Die modifizierte Version der "EOS 20D" bekommt den Zusatz "a" und wurde mit Blick auf die besonderen Anforderungen der Astrofotografie optimiert. Der größte Unterschied beider Modelle liegt in dem bei der Astroversion modifizierten Tiefpassfilter, der vor dem 8,2-Megapixel-CMOS-Sensor liegt. Zusätzliche Besonderheit der "EOS 20Da": Bei der Beobachtung des Nachthimmels kann ein Livebild auf dem Display genutzt werden. Zusammen mit Canon EF- und EF-S Objektiven oder auch Teleskopen bieten sich so faszinierende Möglichkeiten für "Sternengucker", die Digitalfotografie zu nutzen.

Der Tiefpassfilter weist eine Besonderheit auf, die für die Astrofotografie entscheidend ist: Im Vergleich zur Standardversion der "EOS 20D" lässt er im Infrarotbereich bei der Wellenlänge von 656 Nanometern rund 2,5-mal mehr Strahlung durch. Auf diese Weise können schärfere und kontrastreichere Bilder von astronomischen Phänomenen wie beispielsweise diffuser rötlicher Nebel eingefangen werden. Aufgrund des speziellen Tiefpassfilters sollte die "EOS 20Da" nur in der Astrofotografie eingesetzt werden. Für den Einsatz in der konventionellen Fotografie muss man sich eines IR-Sperrfilters bedienen, der die Wirkung des Tiefpassfilters mindert. Der Preis für das limitierte Sondermodell beträgt 2.250 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1244708