208184

SL stellt DVB-t-Box vor

Das Top-Modell DVB-T 500 empfängt digitales terrestrisches Fernsehen, glänzt durch schnelle Umschaltzeiten und kann bis zu 4.000 Programme speichern.

Der niedersächsiche DVB-Spezialist SL communication & technology bietet außer DVB-s-Empfängern jetzt auch Boxen für den terrestrischen Fernsehempfang an. Das Spitzenmodell der neuen Serie, der SL DVB-T 500, zeigt sich in einem schicken, silberfarbenen Metallgehäuse. Laut Hersteller wurde besonders viel Wert auf eine einfache, menügeführte Installation und Bedienung gelegt. Zudem soll der Chipsatz einen kurzen Bootvorgang beim Einschalten des Gerätes sowie ein schnelle Umschalten zwischen den Kanälen ermöglichen. Insgesamt 4.000 Kanäle können gespeichert werden. Das vierstellige LED-Display an der Vorderseite informiert den Anwender über Programmplatz oder Uhrzeit.

Ferner unterstützt der DVB-t-Receiver eine Multibildfunktion. Damit lassen sich mehrere Fernsehprogramme gleichzeitig auf dem TV-Display angezeigen. Mit der eingebauten Zoom-Funktion können beliebige Bereiche des Fernsehbildes vergrößert werden. Der Super-Videotext kann auch einen 800-Seiten-Speicher zurückgreifen. An der Rückseite der Set-Top-Box stehen zwei Scart-Anschlüsse, ein analoger Cinch-Ausgang sowie ein digitaler, dolby-digital-tauglicher Cinch-Out zur Verfügung. Updates lassen sich entweder entweder über Satellit oder die RS-232-Schnittstelle mit dem PC einspielen. Der Receiver ist ab sofort komplett mit Fernbedienung und Batterien für 70 Euro im Fachhandel zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208184