59430

SCO setzt Kopfgeld auf "Mydoom"-Autor aus

28.01.2004 | 10:34 Uhr |

Der so genannte "Mydoom"-Wurm verbreitet sich unvermindert stark im Internet. Eine Funktion der Malware wird am 1. Februar aktiv: Dann nämlich soll eine DoS-Attacke gegen die Website von SCO gestartet werden, dem Unternehmen, das vor allem durch seine Querelen mit IBM um die Rechte auf den Unix-Code bekannt geworden ist. Jetzt hat SCO ein nicht unbeträchtliches Kopfgeld auf den Autor des Wurms ausgelobt.

Der so genannte "Mydoom"-Wurm verbreitet sich unvermindert stark im Internet. Eine Funktion der Malware wird am 1. Februar aktiv: Dann nämlich soll eine DoS-Attacke gegen die Website von SCO gestartet werden, dem Unternehmen, das vor allem durch seine Querelen mit IBM um die Rechte auf den Unix-Code bekannt geworden ist. Jetzt hat SCO ein nicht unbeträchtliches Kopfgeld auf den Autor des Wurms ausgelobt.

250.000 Dollar sind den Managern des Unternehmens Hinweise wert, die zur Ergreifung des Übeltäters führen. Zwar sei SCO in den letzten zehn Monaten mehrfach auf diese Weise attackiert worden, dieser Fall ist allerdings "anders und beunruhigender, da er nicht nur unserem Unternehmen schadet, sondern auch die Systeme und die Produktivität einer Vielzahl von Firmen und Organisationen weltweit beschädigt", teilte SCO-Chef Darl McBride mit.

Angaben von SCO zufolge arbeite das Unternehmen unter anderem mit dem FBI und dem Secret Service zusammen, um die Urheber dingfest zu machen.

Antivirenexperten zufolge verbreitet sich der "Mydoom"-Wurm schneller als "Sobig.F", der im Jahr 2003 weltweit sein Unwesen trieb ( wir berichteten ). Auf eine weitere Funktion des Wurms weist Symantec hin: Demnach installiert die Malware einen so genannten "Keylogger", der alle Tastatureingaben des Anwenders aufzeichnet. Der Angreifer kann somit in den Besitz von wichtigen Passwörtern oder Kreditkartennummern gelangen.

Attacke des MyDoom-Wurms gerät zur Epidemie (PC-WELT Online, 27.01.2004)

PC-WELT Ratgeber: So schützen Sie sich vor gefährlichen Mailanhängen (PC-WELT Online, 27.01.2004)

Massiver Outbreak: "Mydoom"-Wurm geht um (PC-WELT Online, 27.01.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
59430