78568

SCO-Website erneut im Visier von Hackern

29.11.2004 | 15:42 Uhr |

Die Website der Unix-Rechteinhaber von SCO ist erneut gehackt worden. In einem Werbebanner sprang Besuchern der Website der Spruch "SCO - We own all your Code. Pay us all your money" entgegen. Auch über die Unterseiten machten sich die Angreifer her.

Die Website von SCO Group ist erneut Ziel einer Attacke durch Hacker geworden. Sie machten sich am Wochenende über die Seite des Unix-Rechteinhabers her. Die Auswirkungen sind dabei teilweise immer noch zu sehen.

Auffälligste Änderung direkt auf der Startseite von SCO. Auf dem riesigen SCO-Banner prangt, jedenfalls noch um 15:30 Uhr deutscher Zeit, der Text " SCO - We own all your Code. Pay us all your money ".

Allerdings auch über die Unterseite "Red Hat vs. SCO" machten sich die Angreifer her und änderten deren Text um in "SCO vs. World". Darin gaben die Hacker dann bekannt, dass SCO angeblich auch Teile des Unix-Codes in Microsoft-Software entdeckt habe und zwar in MS-DOS ab 2.1 bis hin zu Windows Longhorn. " Currently we are checking older MS-DOS sources. It´s obvious, that all while (1){do_something;} and for (i=0;i<16;i++) loops came from our code ", hieß es humorvoll auf der Website.

Mittlerweile wird die Site wieder fehlerfrei ausgeliefert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
78568