93268

SARS: Sun verschiebt Konferenz in Shanghai

01.04.2003 | 10:17 Uhr |

Auf Grund der sich immer weiter verbreitenden Lungenkrankheit SARS (schweres akutes Atemwegssyndrom) hat Sun Microsystems eine für nächste Woche in Shanghai geplante Konferenz verschoben.

Auf Grund der sich immer weiter verbreitenden Lungenkrankheit SARS (schweres akutes Atemwegssyndrom) hat Sun Microsystems eine für nächste Woche in Shanghai geplante "SunNetwork 2003"-Konferenz verschoben.

"Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass viele internationale Organisationen Gesundheits- und Sicherheits-Anweisungen herausgegeben haben, wurde die zwischen dem 8. und 9. April geplante SunNetwork 2003 Konferenz verschoben", teilt Sun auf seiner chinesischen Website mit.

Angaben von Sun zufolge hatten sich 4000 Personen und 250 Unternehmen für eine Teilnahme an der Konferenz registriert. Ein Ersatztermin wurde bislang noch nicht mitgeteilt.

Die US-Gesundheitsbehörde "Centers of Desease Control and Prevention" rät mittlerweile, Reisen nach China, Hongkong, Singapur und Vietnam bis auf weiteres zu verschieben. Bis 31. März ermittelte die Weltgesundheitsorganisation WHO in 13 Ländern 1622 infizierte Personen und 58 Todesfälle. Die größte Zahl an Neuinfektionen der letzten Woche wurden aus Hongkong gemeldet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93268