160990

SAP hat einen neuen CTO

30.05.2007 | 11:23 Uhr |

Bereits seit April agiert Vishal Sikka als Chief Technology Officer (CTO) bei SAP.

Bereits seit April agiert Vishal Sikka als Chief Technology Officer (CTO) bei SAP . Damit folgt er Shai Agassi, der dass Unternehmen Ende März 2007 verlassen hat.

Zwar behauptet SAP, die Position des Technikchefs neu geschaffenen zu haben, aber Sikka wird definitiv einige früher von Agassi bekleidete Aufgaben übernehmen. So verantwortet er die Technologie- und Architekturstrategie für das gesamte Portfolio von SAP. Besonderen Fokus legt er dabei auf eine klare und harmonisierte Roadmap für alle SAP-Produkte

Als CTO leitet Sikka außerdem alle Aktivitäten rund um den Einsatz neuer Technologien, hat einen wesentlichen Einfluss auf die SAP-Forschung sowie deren Umsetzung in der SAP-Softwarearchitektur. Sikka berichtet direkt an SAP-Vorstandssprecher Henning Kagermann und steht dem neu gegründeten Bereich "Office of the CTO" vor.

"Seine beruflichen Erfolge, nicht nur bei SAP, beweisen eindrucksvoll seinen Innovations- und Unternehmergeist. Innovation, sowohl bei SAP als auch für unsere Kunden, ist seine zentrale Aufgabe als CTO", umreißt Henning Kagermann seine Anforderung an den neuen Technik-Chef.

Vishal Sikka war zuletzt als Chef Software Architekt für die Weiterentwicklung der Architektur und der Infrastruktur für die SAP-Produkte veranatwortlich. Zuvor leitete er die Advanced Technology Group und strategische Innovationsprojekte.

Vor seinem Engagement bei SAP war Sikka bei der US-amerikanischen Peregrine Systems als Bereichsleiter für die Anwendungsentwicklung sowie Integrationstechnologien und Architekturen zuständig. Zu Peregrine stieß er im Zuge der Übernahme des kalifornischen Softwareherstellers Bodha Inc., deren Mitbegründer, CEO und Vorstandsvorsitzender Sikka war.

Sikka hat an der Universität Stanford, USA, im Fach Informatik promoviert. Sein Dienstsitz ist Palo Alto, Kalifornien (USA). (rw)

0 Kommentare zu diesem Artikel
160990