204050

Digitale Schönheits-OP für Porträtaufnahmen

Mit wenigen Mausklicks sollen sich mit dieser Software typische Aufnahmefehler korrigieren lassen.

S.A.D. kündigt FaceFilter Studio 2.0 an. Das Programm soll aus weniger gelungenen Aufnahmen noch perfekte Porträts machen. Ganz einfach, indem die Software typische Aufnahmefehler automatisch korrigiert. Außerdem werden dem Anwender Werkzeuge an die Hand gelegt, mit denen selbst umfangreiche digitale Schönheits-Korrekturen möglich sein sollen. Mit FaceFilter Studio 2.0 sind in wenigen Schritten Augen, Brauen und Mund markiert. Ein ganzes Arsenal an Presets verändert nun die Stellung der Gesichtselemente so, dass sie dem gewünschten Gesichtsausdruck entsprechen. Wahlweise fällt das Ergebnis somit freundlich lächelnd, wütend oder verschmitzt aus.

Für echten Spaß sollen grimassenhafte Fun-Einstellungen mit witzigen Verzerrungen sorgen. Letztendlich aber lässt sich jedes Gesichtselement individuell verschieben und skalieren, sodass laut Anbieter fast jede gewünschte Mimik zu erzielen ist. FaceFilter Studio 2.0 ist ab sofort für rund 40 Euro im Handel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204050