201324

Die Wohnungseinrichtung auf einem digitalen Bild planen

Als Basis für diesen Wohnungsplaner dienen digitale Fotos der eigenen vier Wände.

S.A.D. kündigt die Wohndesignsoftware „Meine Wohnung Click & design" an. Das größte Manko herkömmlicher 3D-Wohnraumdesigner ist laut S.A.D. die viel zu komplexe Handhabung. Während man dort erst umständlich Grundrisse ausmessen und diese anschließend in eine 3D-Ansicht umwandeln muss, genügt bei „Meine Wohnung Click & design" ein einfaches Digitalfoto. Die Möbel lassen sich dann laut Anbieter dreidimensional im Raum verschieben. Ermöglicht soll dieses Feature eine Technologie, durch die 3D-Objekte perspektivisch exakt in einem fotografierten Raum positioniert werden können.

Zur Vermessung legt der Anwender lediglich ein A4-Blatt mit einem Strichcode in den Raum. Daraus errechnet das Programm eine maßstabsgetreue Umgebung. Mehr als 1.000 3D-Möbelstücke und -Accessoires stehen für die virtuelle Einrichtung zur Verfügung. „Meine Wohnung Click & design" ist ab sofort im Fachhandel verfügbar und kostet rund 40 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201324