6940

Rundungsfehler in Excel: Sechs - setzen!

28.11.2001 | 12:44 Uhr |

Ein kleiner aber entscheidender Bug in Excel sorgt in einem Anwenderforum für Aufruhr. Ein Nutzer hat herausgefunden, dass die Tabellenkalkulation bei einer einfachen Rechenaufgabe versagt und einen unrichtigen Wert ausspuckt. Dabei könnte jeder Grundschüler die Aufgabe richtig lösen, bei der die teure Excel-Software die Segel streicht.

Ein kleiner aber entscheidender Bug in Excel sorgt in dem Anwenderforum von Acehardware.com für Aufruhr. Ein Nutzer hat herausgefunden, dass die Tabellenkalkulation bei einer einfachen Rechenaufgabe versagt und einen unrichtigen Wert ausspuckt. Dabei könnte jeder Grundschüler die Aufgabe richtig lösen, bei der die teure Excel-Software die Segel streicht.

Hier die Rechenaufgabe.

In die einzelnen Zellen eines Tabellenblatts werden untereinander folgende Zahlen eingetragen:

0,05

-0,07

0,02

0

Anschließend lässt man Excel die Summe aus dem Zahlenblock errechnen. Das Ergebnis ist nicht Null, sondern "-3,46945E-18" (siehe Bild oben rechts).

Anscheinend unterläuft Excel bei dieser einfachen Rechenoperation ein Rundungsfehler. Das Problem liegt an der letzten Ziffer "0" in der vierten Zeile. Wird diese weggelassen, schafft es Excel, die Rechenaufgabe korrekt zu lösen.

Eine andere Möglichkeit Excel dazu zu bewegen, die Aufgabe mit der Note "1+" abzuschließen, ist etwas umständlicher: Man füge vor der Summe eine "1" ein, ziehe anschließend die "1" wieder ab und schon stimmt das Ergebnis wieder.

Standardmäßig ist bei Excel das Format "Standard" für die Zellen aktiviert. Ändert man das Format in "Zahl" um, ist das Ergebnis ebenfalls wieder korrekt.

Der Grund für das Rechenproblem von Excel ist so alt wie das Programm selbst: Die meisten Zahlen mit Nachkommastellen haben keine direkte Entsprechung im binären System. Der Prozessor kann aber nur im binären System rechnen und dadurch kommt es bei der Umwandlung der Zahlen zu Fehlern. Die Rechenfehler sind relativ klein und lassen sich auch bei entsprechender Programmierung abfangen. Das schafft auch jeder handelsübliche Taschenrechner. Microsoft hat die bisher bekannten Rundungsfehler aus Excel verbannt. Allerdings wurde das Problem nicht ganz gelöst, wie die hier gezeigte Rechenaufgabe beweist.

Für StarCalc kein Problem: Null ist gleich Null.

Übrigens: Die im kostenlosen Office-Paket StarOffice enthaltene Tabellenkalkulation StarCalc schafft die Rechenaufgabe problemlos (siehe Bild).

0 Kommentare zu diesem Artikel
6940