22.12.2011, 10:15

Hans-Christian Dirscherl

Rückzug

Microsoft meidet künftig die CES

Steve Ballmer in Action ©Microsoft

Die CES, eine der wichtigsten Messen für Consumer Electronics weltweit, verliert einen ihrer wichtigsten Teilnehmer. Microsoft wird sich nämlich von der CES zurückziehen.
Die CES im Januar 2012, von der die PC-WELT live aus Las Vegas berichten wird, ist die letzte CES, auf der Microsoft einen eigenen Stand besitzt. Das teilte das Unternehmen in seinem Blog mit  Microsoft wolle zwar auch weiterhin Mitarbeiter zur CES schicken, diese würden dann aber nur noch auf Partnerständen vertreten sein.
Der Grund für den Rückzug: Microsoft kann die Neuerscheinung seiner Produkte nicht auf die CES abstimmen. Mit anderen Worten: Gerade zur CES habe Microsoft nichts neues, was man erstmals präsentieren könnte. Der Produktzyklus sei einfach zu schnell und zu dynamisch, als dass man ihn in Einklang mit der CES bringen könnte. Microsoft würde zudem in immer größeren Maße andere, zeitgemäßere Kommunikationswege wie beispielsweise Facebook oder Twitter benutzen, um den Kontakt zu seinen Kunden zu pflegen. Damit sei man flexibler als bei einem festen Messetermin.
Somit wird es auf der CES im Januar 2012 zum letzten Mal eine Keynote von Steve Ballmer und einen eigenen Microsoft-Stand geben. Am 9. Januar 2012 beginnt für die Presseteilnehmer diese letzte CES mit Microsoft-Teilnahme.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1239002
Content Management by InterRed