233337

AOL verlässt Deutschland

12.01.2010 | 12:18 Uhr |

AOL wird alle Büros in Deutschland und weiteren europäischen Ländern schließen. Damit zieht sich AOL aus Deutschland zurück.

Laut Medienberichten sollen von der Entscheidung 140 Mitarbeiter in den AOL-Büros in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München betroffen sein. Außerdem sollen auch die Büros in Schweden und Spanien geschlossen werden. Unklar ist, ob sich AOL auch aus Frankreich verabschiedet. Nur die Büros in Dublin und London soll weiterhin bleiben.

Insgesamt wird AOL wohl über 1000 Stellen weltweit abbauen. Auch US-Standorte sind von den harten Sparmaßnahmen betroffen, durch die AOL insgesamt Kosten in Höhe von über 300 Millionen US-Dollar einsparen möchte. Das Unternehmen fährt seit seiner Trennung von Time Warner Ende 2009 einen harten Sparkurs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233337