11766

Adobe nimmt Lightroom-Update offline

17.03.2008 | 16:38 Uhr |

Am 14. März hat Adobe Updates für Photoshop Lightroom und Camera Raw bereit gestellt. Doch Adobe ruft das neue Lightroom jetzt zurück, Anwender sollen wieder die Vorgängerversion aufspielen.

In Lightroom 1.4 wurden einige Fehler entdeckt, die Adobe erst noch beheben muss. Adobe hat deshalb Lightroom-1.4-Update für MacOS und Windows von seiner Downloadseite entfernt, um weiteren Schaden zu vermeiden. Wer den Downloadlink zu Lightroom 1.4 aufruft, wird zur Version 1.3.1 weiter geleitet. Anwender, die bereits Lightroom 1.4 installiert haben, sollen es deinstallieren und stattdessen wieder 1.3.1 aufspielen, wie Adobe empfiehlt . Auch im Camera Raw-Update 4.4 für Windows und MacOS steckt der Wurm drin. Wer es nicht unbedingt benötigt, soll mit der Vorgängerversion 4.3.1 weiterarbeiten.

Bei den entdeckten Problemen handelt es sich unter anderem um einen Fehler beim EXIF-Time-Stamp. Außerdem gibt es Probleme mit der DNG-Konvertierungsfunktion und mit der Umwandlung von Olympus-JPEG-Dateien in andere Formate.

Die Updates beinhalten eine erweiterte Rohdaten-Unterstützung für neun zusätzliche Kameramodelle (Canon EOS, Fujifilm S100FS, Nikon D60, Olympus SP-570 UZ, Pentax K20D, Pentax K200D, Sony A200, Sony A300 und Sony A350). Das Update für Lightroom 1.4 bietet zudem eine aktualisierte Druckertreiber-Kompatibilität für Apple Leopard Mac OS X 10.5.

Die Camera Raw-Funktion in den Adobe Photoshop-Softwareprodukten Photoshop Lightroom, Photoshop CS3 und Photoshop Elements bietet schnellen Zugriff auf die neuesten Rohbilddatenformaten, die viele Digitalkameras produzieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
11766