61630

Ruckelfreie Videos mit analogem Modem

22.02.2001 | 11:52 Uhr |

Mit einer neuen Kompressionstechnologie will die Firma Forbidden Technologies in Zukunft die Verbreitung von Video-Content im Web fördern. Interessant an dieser Technik ist, dass die Video-Übertragung in Echtzeit bereits mit einem 56K-Modem ruckelfrei funktionieren soll.

Mit einer neuen Kompressionstechnologie will die Firma Forbidden Technologies in Zukunft die Verbreitung von Video-Content im Web fördern. Interessant an dieser Technik ist, dass die Video-Übertragung in Echtzeit bereits mit einem 56K-Modem ruckelfrei funktionieren soll.

Forbidden Technologies präsentiert auf seiner Homepage den derzeitigen Entwicklungstand der Video-Kompressionstechnologie: Die Auflösung der Videos beträgt 320 x 280 Pixel und es werden 25 Bilder pro Sekunde übertragen. Die Körnung des Videos ist noch grob, allerdings wird es durchaus ruckelfrei abgespielt.

Vom derzeitigen Ergebnis der Technologie können Sie sich auf der unten angegebenen Website überzeugen: Sie benötigen dazu einen Browser mit Java-Unterstützung. Zum Abspielen soll laut Forbidden Technologies ein Rechner mit mindestens 500 Megahertz nötig sein - in der Redaktion funktionierte es jedoch auch mit einem schwachbrüstigerem Rechner.

Zwei Demo-Videos sind auf der Homepage von Forbidden Technologies vorhanden: Eines davon liegt mit einer Übertragungsrate von 41 Kilobit pro Sekunde vor und sollte damit auch über analoge Modemleitungen funktionieren.

Seit Herbst letzten Jahres entwickelt Forbidden Technologies die neue Kompressions-Technologie. Pro Woche konnte die Rate der Datenkompression um bis zu 2,5 Prozent verbessert werden. (PC-WELT, 22.02.2001, eb)

Demo-Videos von Forbidden Technologies

Musikvideos online (PC-WELT Online, 17.11.2000)

Bilder und Videos im Netz aufspüren (PC-WELT Online, 16.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61630