Rollenspiel

Digitale Version von Diablo III mit Beschränkungen

Samstag, 23.06.2012 | 05:28 von Michael Söldner
© blizzard.com
Käufer einer digitalen Version des Rollenspiels Diablo III müssen innerhalb von 72 Stunden nach dem Kauf mit Einschränkungen rechnen.
Durch einen neuen Patch für das lang erwartete PC-Rollenspiel Diablo III wurden mehrere Einschränkungen bekannt, die speziell Käufer einer digitalen Version des Titels hinnehmen müssen. So lässt sich innerhalb eines Zeitraums von 72 Stunden lediglich der erste Akt des RPGs bestreiten, zudem kann in diesem Abschnitt des Spiels maximal Level 13 erreicht werden. Diese Einschränkungen gelten auch für die Starter Edition getaufte Demo-Version. Diese liegt allen Exemplaren als Code bei und soll Neulinge an das süchtig machende Spielprinzip heranführen.

Käufer einer im Handel erhältlichen Fassung von Diablo III müssen hingegen nicht mit diesen Beschränkungen rechnen. Hersteller Blizzard rechtfertigt diese Schritte mit einem notwendigen Schutz vor Betrug, doch auch die teilweise überlasteten Server dürften bei dieser Entscheidung eine Rolle spielen.

In einer offiziellen Stellungnahme erklärt Blizzard, dass der Zeitraum von maximal 72 Stunden dafür aufgewendet werden müsste, um die Zahlung per Kreditkarte zu verifizieren. Dieser Vorgang würde jedoch normalerweise innerhalb eines Tages abgeschlossen sein.

Die Beschränkung der Levelgrenze sei hingegen nicht vom Hersteller vorgesehen. Die Macher arbeiten an einer Lösung des Problems und stellen einen weiteren Patch in Aussicht.

Gamescom 2011 - Diablo 3 angespielt
Gamescom 2011 - Diablo 3 angespielt
Samstag, 23.06.2012 | 05:28 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1502029